Was kostet ein Kitten und was "bekommt man für sein Geld"?

 

 

"Das ist aber ein stolzer Preis!" oder "Ohje - so teuer?" "Dann schauen wir lieber mal bei ebay.... wir brauchen doch keinen Stammbaum!" Das haben wir anfangs auch gedacht...

 

Nein, wir nennen hier keine Preise und verhandeln ist leider auch nicht möglich.

Und nein, ein guter und verantwortungsbewusster Züchter wird durchs Züchten nicht reich. Gerne erklären wir auch, warum:

 

Die Anschaffung eines Zuchttieres liegt meist weit über 1.000 Euro. Hinzu kommen Vereinsbeiträge, Beantragung der Stammbäume, Fachliteratur, Fortbildungen, Ausstellungsgebühren, Gebühren für Deckkater, Gesundheitsvorsorgen in Form von Impfungen, Wurmkuren, diverse Gesundheitstests der Elterntiere (und auch Kitten), regelmäßige Untersuchungen wie z.B. Blutgruppenbestimmung, Ultraschall während der Schwangerschaft, die Ausstattung wie Kratzbäume, Wurfboxen, Toiletten, Streu, Spielsachen, vor allem hochwertiges Futter und und und. Die "unplanbaren" Kosten hier nicht mit aufgezählt....

 

Unbezahlbar allerdings ist unsere Verwantwortung gegenüber jedes einzelnen Tieres, die Liebe, der Aufwand sowie die doch sehr intensive Zeit, die gute und verantwortungsbewusste Züchter aber sehr gerne in ihr Hobby investieren.

Sie aber können sich über gesunden und bestens sozialisierten Familienzuwachs freuen, mit dem Sie ein (Tier-)Leben lang Freude haben werden. Außerdem stehen wir Ihnen jederzeit gerne als kompetenter Ansprechpartner zur Seite. 

 

Bezüglich Fütterung werden unsere Kinder neben der absolut wichtigen Muttermilch an alles gewöhnt (Nassfutter, Trockenfutter, Frischfleisch und auch mal ein Eintagsküken). Oberste Prioriät: Futter sollte stets hochwertig sein, was aber bedeutet hochwertig?

 

In Kurzform die wichtigsten Merkmale eines guten Futters:

 

  • es hat einen hohen Fleischanteil

  • es enthält keine Zusätze wie Getreide oder Zucker. 

 

Wir möchten Sie bitten, auf Billigprodukte,

die mit Zucker und Getreide versetzt sind,

zu verzichten.

 

Ihre Katze wird es Ihnen mit Gesundheit danken!!!

 

Unsere Kleinen dürfen ab der 13. Woche in ihr neues Zuhause umziehen, d.h. den Abgabezeitpunkt machen wir abhängig vom Entwicklungsstand jedes einzelnen Babys. Sie sind zu diesem Zeitpunkt stubenrein, entwurmt, gechipt, sowie 2 x gegen Katzenschnupfen + Katzenseuche geimpft. Alle Kinder bringen ihren Stammbaum, ein Gesundheitszeugnis sowie selbstverständlich auch ihren Impfpass mit. Ein kleines Starterpaket wird natürlich auch nicht fehlen :)

© 2019 by Sandra Oberdries / all rigths reserved