Eine oder zwei Katzen? 

Die Frage ob eine Katze oder doch lieber gleich zwei ist wohl die meist diskutierte in der Katzenhaltung schlechthin -was wir bis zum Kauf von Sam gar nicht wussten. Wir dachten immer, eine Katze reicht.... Aber es gibt doch immer wieder sehr unterschiedliche Meinungen und Erfahrungen. Die Antwort auf diese Frage hängt sicherlich ab von der jeweiligen Situation bzw. der Lebensumstände und nicht zuletzt von Katze zu Katze. Pauschalisieren kann man es unserer Meinung nach nicht.

 

Mittlerweile aber vertreten wir die Meinung, dass sich die meisten Katzen  über einen (oder 2 oder 3) Spielkameraden freuen. Und wir Menschen freuen uns sicherlich auch, wenn glückliche Katzen mit uns leben, die sich nicht langweilen, wenn Mami und Papi morgens zur Arbeit müssen. Wir haben Gott sei Dank nur knapp 4 Wochen ins Sam's traurige Augen blicken müssen, wenn er uns mittags schon Punkt um an der Haustüre erwartet hat um uns sagen zu wollen: "ihr habt mich soooooooooo undendlich lange alleine gelassen!"

 

Fakt ist: Kein Mensch auf dieser Welt kann eine Katze ersetzen. Wir merken das jeden Tag wenn unsere vier wie Verrückte durch das Haus düsen, sich spielerisch hinterherjagen und abends oft ineinander verkuschelt vor sich hindösen oder gegenseitige Fellpflege betreiben. Trotzdem hat jedes Tier seinen eigenen Charakter, das auch mal seine ganz eigene Ruhepause und Rückzugsmöglichkeit benötigt und dieses auch durchaus in Anspruch nimmt.

 

Auch ist es Fakt, dass sich die meisten Einzelkatzen langweilen und nach Gesellschaft rufen. Man stellt dies fest, wenn die Katze miauend durch die Wohnung läuft, alles anknabbert oder Gegenstände im Haus zerkratzt (obwohl Kratzbaum etc. vorhanden) oder auch oft einfach den Tag verschläft und somit immer mehr abstumpft.

Dies können alles Zeichen sein, dass sie sich nach einer Zweitkatze zum Spielen und Herumtoben sehnt! In Gesellschaft taut jede Katze auf, wird aktiver und dankt es dem Menschen mit einem ausgeglichenen und problemlosen Verhalten. 

 

Aus diesem Grund möchten wir auch keine Kitten in Einzelhaltung abgeben und nur zu zweit oder zu einer bereits vorhandenen Katze vermitteln. Bei der Zusammenführung stehen wir natürlich gerne mit Rat und Tat zur Seite! 

© 2019 by Sandra Oberdries / all rigths reserved